Marokko 2019 Reiseberichte

Frischer Fisch – 5 Kamele – jede Menge Staub

Wir standen jetzt die 3. Nacht frei einfach irgendwo. Das ist nett- hat aber auch ein paar „Nebenerscheinungen“. Die netteste ist die – so finde ich – dass man hundige Gesellschaft hat. In der Nähe von Tamri standen wir wohl im Revier einer wirklich netten Hündin, die sich über den Schatten unterm Frenchi gefreut hat. Ein Napf mit Wasser wurde gleich in einem Schwung geleert. Na- dann haben wir von Phoebe doch gleich auch noch etwas Futter rausgerückt – über das die Dame sich auch sehr gefreut hat.

Die andere Nebenerscheinung sind Leutchen, die immer wieder mal an den Frenchi klopfen. Warum die immer Madame rufen, ist mit schleierhaft. Ich schicke immer Peter vor. Der ist der nettere und geduldigere von uns beiden. Gestern Abend lief uns dann Mohammed zu. Extrem redefreudig blieb er bei uns, zeigte uns noch seine halbe Familie, die „zufällig“ vorbei kam und verkaufte uns dann Fisch vom Fang des nächsten Morgens.

Frischer Fisch

Wie versprochen war er dann am nächsten Tag da. Mit wirklich schönem und frischen Fisch, den er noch bei uns ausnahm. Diesen Fisch – sicher 2 KG und etwas Fladenbrot kauften wir dann für umgerechnet etwas unter 7€.

5 Kamele

Jetzt kenne ich auch meinen Preis. 5 Kamele hätte er für mich gegeben. Gute Frau! Irgendwie bin ich ja doch froh, dass Peter nicht so auf Kamele steht.

Hai & Alkohol

Wir sind dann weiter. Erst nach Agadir rein zum Einkaufen – hier hat Peter sich auch noch mit Bier eingedeckt. Man geht echt einen nicht gekennzeichneten Treppenabgang runter, um unten dann Alkohol kaufen zu können…Ach ja. Und in der Frischfischtheke lag echt ein kleiner Hai…

Staub & Regen

Wir sind dann weiter nach Aourir, dem Eingang ins Paradise Valley. Es zeigt sich nur gar nicht so paradisisch, denn es ist total windig und der feine Sandstaub weht in Staubböen über die Straßen und durch die auch nur leicht geöffneten Fenster in den Frenchi. Die Frage, ob Duschen sich überhaupt lohnt – ist berechtigt. Erfreulicherweise hat es jetzt auch noch angefangen zu regnen, was den Staub hoffentlich ein wenig im Zaum hält. Es ist dabei so windig, dass unser dicker Freund schaukelt wie ein Schiff.

Was macht man bei so etwas am besten? Essen! Mahlzeit!

2 Kommentare zu “Frischer Fisch – 5 Kamele – jede Menge Staub

  1. Juergen Schwarz

    Kommt immer drauf an welche Kamele.

    Rennkamele liegen mal leicht im hohen 5-stelligen €-Bereich 😁

    Liken

  2. Hm. Ich weiß noch nicht, ob mich das jetzt glücklich machen soll… 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: