Fährfahrt nach Marokko

08.03.2019. Eigentlich wollten wir die Fähre um 13:00 Uhr nehmen, denn die um 9:00 erschien uns zu früh und wir wollten ja erst beim Verlassen des Campingplatzes das Grauwasser loswerden und Frischwasser übernehmen.

Jedoch bin ich schon um 6:30 Uhr wach geworden und aus dem Bett gekrabbelt. Das Anschmeißen des Gasherdes zur Zubereitung des Kaffeewassers hat auch Peter aus seinen Träumen auftauchen lassen. So haben wir erst einmal unseren Kaffee getrunken, eh wir Frenchi abfahrbereit gemacht hatten. Vor 7 Uhr durften wir eh auf dem Platz keinen Krach veranstalten. 

Wir haben dann wie geplant unseren „Wasserhaushalt“ auf Fordermann gebracht, haben ausgecheckt und sind dann die paar Kilometer zur Fähre gefahren. Alles prima.

Vor der Fähre

Hier hielt man uns an. Ihr seid für die 13Uhr Fähre gebucht. Äh – kann man nicht eine Fährfahrt nehmen, wie man lustig ist? Schließlich haben wir ja auch schon unser Rückfahrtticket und keine Idee, wann das zum Einsatz kommen soll…..

Ja, ja – freie Wahl. Das stimmt schon. Ihr seid aber so groß, dass es eng werden könnte. Auf diese Fahrt ist schon ein Reisebus gebucht. Viel Diskutieren per Funk – ja, sie wollen es mal versuchen. Auf die Fähre ging es dann rückwärts. Das habe ich dann doch lieber mal Peter überlassen. Und sehr seltsam. Hier standen wir dann ganz allein. Kein Bus, keine PKW. Nun denn. Es strömten auch reichlich Menschen an uns vorbei in die Fähre – unter anderen auch ein Pärchen mit je einem kleinen Hund in der Tasche.

Seid ihr das?? War ihre Frage. „Sind wir was?“ – „die mit diesem (!!) Fahrzeug“….so kamen wir dann gleich ins Gespräch und verbrachten auch die Fährfahrt sehr nett plaudernd miteinander. Sie sind auch WoMo-Listen – allerdings nur auf einen Tagesausflug nach Marokko. Mal reinschnuppern. Na ja – das machen wir ja auch. Nur schnuppern wir halt a bisserl länger…

Es kam dann zum Schluß der angekündigte Bus und stellte sich neben uns. Es war noch reichlich Platz zwischen den Fahrzeugen an der Längsseite. Also bestimmt 30 bis 40cm 🙂

Tanger Ville

Wir sind als letzte von Board und standen auch ein Weilchen bevor die Zöllner sich um uns kümmerten. Das dann allerdings mit maximaler Entspanntheit. Nur Peter zeigte unsere Pässe und ein Papier für den Frenchi. Alles gut – gute Fahrt. Direkt hinter der Schranke stehen dann Wagen, die mobile Banken darstellen und hier haben wir dann angehalten, um Geld umzutauschen. Was gut war, denn ein Zöllner kam uns hinterher. „Ihr habt doch noch ein Motorrad – das muss auch angemeldet sein! Tauscht ihr euer Geld und in der Zwischenzeit machen wir den Papierkram für das Mopped. Nicht Wegfahren“. So, jetzt sollte alles seine Ordnung haben.

Die Fahrt durch Tangerville war auch etwas anspruchsvoll. Keine Ahnung ob wir uns vertan haben, jedenfalls schickte uns unser LKW-Navi durch eine Straße, die für mich fast wie eine Fußgänger-Einkaufsstraße aussah. Aber seit Paris schockt uns da nix mehr (jedenfalls Stand heute).

Weil bei mir in der Zwischenzeit mein Schädel gewalltig brummte, sind wir nach einem kurzen Tankstopp mit Umarmung auch über die Autobahn direkt zum angepeilten Campingplatz in Assilah. 

Hier stehen wir jetzt. Ich hatte mich jetzt 2 Stunden hingelegt und Peter war mit Phoebe am Stand und ist jetzt gerade zum 3x zum Telekomladen. Das erste mal: Keine Hunde – das zweite mal: Wo ist dein Passport – und …….nun wir werden sehen.

Es hat dann doch geklappt. Wir haben unser eigenes kleines WLAN jetzt, über das wir nun kommunizieren. Nur sicher viel sparsamer als bisher 😉

Hinsichtlich Paperwork zur Fährfahrt hat sich im Vergleich zu den Angaben von 2016, die im Netz zu finden sind, etwas geändert. Vielleicht schreibt Peter noch etwas dazu….

Jetzt erst einmal liebe Grüße aus Marokko!

0 Kommentare zu “Endlich in Marokko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: