Anreise Marokko 2019

Tag 12: Nach 2.688km, 688L Diesel und 1 Reparatur sind wir in Tarifa!

Nachdem es gestern auch noch recht stürmisch und regnerisch war, lachte heute Morgen schon wieder die Sonne. Gestanden hatten wir mitten in Granada, neben einem Hundeplatz. Hier durfte Phoebe gleich mal ein paar Übungen machen.

Wir sind frohen Mutes los und alles lief nach Plan. Frenchi lief wunderbar und auch an den Steigungen klebte die Temperaturanzeige exakt im mittleren Bereich! Gott sei Dank!

Tarifa – ein Kite-Paradis!

Während der Fahrt hatten wir den Eindruck, dass wir kaum noch WoMos zu sehen bekamen. Nun ja. Vielleicht sind wir einfach nur spät dran und die waren alle schon da – nämlich in Tarifa. Wie wir am netten Campingplatz Rio Jara ….oder die Coolen weiter hinten am Strand……

Der Blick auf Marokko zeigte sich phasenweise schon während der Fahrt…oder jetzt eben schon per Blick rüber…am Abend ist hier sogar das Leuchtfeuer von Tanger zu sehen.

Die Berge da hinten sind schon in Marokko

Morgen geht die Fähre. Entweder samma zügig schon um 8:30 am Hafen (ich glaube nicht). Oder wir nehmen die Fähre um 13.00. schließlich wollen wir noch Grauwasser loswerden und Frischwasser aufnehmen.

Keine Ahnung, wann wir uns wieder melden. In irgendeinem Telefon-Shop müssen wir uns eine Handy-Karte besorgen, die dann auch freigeschaltet werden muss. Mal sehen, wie zügig wir da sind – oder ob wir morgen kommunikatiostechnisch hinter den Mond fliegen…

Liebe Grüße!

2 Kommentare zu “Tag 12: Nach 2.688km, 688L Diesel und 1 Reparatur sind wir in Tarifa!

  1. Hallo ihr Zwei,
    ich freu mich dass es euch gut geht und über eure Berichte. So können wir ein wenig mitreisen.
    Ich wünsche euch eine schöne Ankunft in Marokko. Lg bis bald

    Liken

  2. Wie sich die Bilder doch gleichen! Tarifa, einer unserer Lieblingsstrände in Spanien, auch wenn man wohl inzwischen leider nicht mehr »wild« am Strand logieren darf seit April, wie ich gestern erfahren musste. So schade!! Es ist einfach schöner, von Tarifa überzusetzen als von Algeciras aus. Und der Mercadona ist als Supermarkt der Hammer, oder? Aber inzwischen habt Ihr ja sicherlich schon festgestellt, dass man auch in Marokko durchaus gut essen und einkaufen kann. Und die Sache mit der Kommunikation und den Datenkarten fürs Internet ist in Marokko so kinderleicht wie sonst nirgends auf der Welt, gell? Es war sehr schön, gerade auch noch Peter’s Stimme »live« aus Tafraoute von Said’s Handy aus zu hören..aber das ist wieder eine andere Geschichte, die zu erzählen ich gerne Euch überlasse 😉 Herzliche Grüsse nach Marokko!! Petra, Robert & Monet

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: