Reiseberichte

Tag 11 – Am Berg ging dem Frenchi die Puste aus

Wenn ich einen Blog-Beitrag schreibe, dann heißt es mit großer Wahrscheinlichkeit: Es geht um Technik.

Wie Gudrun gestern schon berichtete, verliert unser LKW Kühlwasser und die Temperatur steigt bei Steigungen auf der Autobahn deutlich an. Gleichzeitig bekamen wir häufiger den Fehler „03946-03“ vom Motorsteuergerät. Die Meldung im Klartext lautet in etwa „Fehler Thermostat Hochdruck Ladeluftkühler“. Na prima…

Der Fehler ging zwar immer wieder weg, wenn sich die Temperatur normalisierte, kam aber bei der nächsten Steigung immer wieder. Gleichzeitig wurde der Kühlwasserverlust immer massiver…

Die telefonische Beratung mit der Heimatwerkstatt verhieß nichts Gutes. „Es sieht so aus, als wenn Euer Ladeluftkühler hinüber ist und eine Undichtigkeit zwischen Luft- und Wasserkreis hat. Dadurch lässt er Luft vom Turbolader in den Kühlkreislauf. Der Druck steigt dort so weit, dass das Überdruckventil aufmacht und Kühlwasser in Freie abgibt. Daher der Kühlwasserverlust…“.

Der D08-Motor der MAN TGM Reihe aus dem Baujahr 2012/13 ist dafür bekannt, dieses Problem mit dem Ladeluftkühler zu haben. Das Ersatzteil aus der 2ten Serie soll das Problem nicht mehr haben.

Gestern hatten wir dann das Besichtigungsprogramm für den Nachmittag gecancelt und wir sind gleich zum MAN Granada (im Vorort Santa Fe) gefahren. Dort war es anfangs nicht ganz einfach, ohne Spanisch-Kenntnisse. Doch die Leute waren total bemüht, haben Kollegen dazu gerufen, die entweder ein paar Brocken Englisch oder Deutsch konnten und der Rest ging mit Händen und Füßen und ein wenig Pantomime.

Gestern Abend haben wir das Fahrerhaus gekippt und man sah, dass das Kühlwasser durch das Überdruckventil verloren gegangen war. Eine erste Bestätigung der Vermutung „Ladeluftkühler defekt“.

Heute wurde dann als Erstes der Ladeluftkühler ausgebaut und an eine Prüfeinrichtung angeschlossen. Dazu gibt man 1 bar Druck auf den Luftkreis und hofft, dass der Druck dort stabil bleibt und das Manometer des Wasserkreislaufs NICHT ansteigt.

Druck entweicht vom Luft- in den Wasserkreislauf

Leider sah man relativ schnell, dass der Druck im Luftkreis abnimmt und im Wasserkreis ansteigt. Also hat der Kühler ein Loch und ist somit „hin“.

Ich weiß bis heute nicht, ob MAN Granada den Kühler wirklich am Lager hatte (wäre ungewöhnlich), oder ob die gestern „auf Verdacht“ schon mal einen Kühler bestellt hatten. Denn kurz nach der Diagnose schleppte Antonio einen neuen Kühler aus dem Lager und begann nach mündlicher Freigabe von mir mit dem Einbau. Zwei (!) Probefahrten auf der ziemlich achterbahnähnlichen Autobahn zwischen Granada und Almeria (ein Anstieg mit 7% über 5 Kilometer!) ergaben dann: „Alles perfekt“. Die Temperatur bleibt stabil und Fehlermeldungen tauchen keine mehr auf. Auch der Kühlwasserstand blieb auf gleichem Level.

So waren wir um 14 Uhr bereits wieder flott. Die Rechnung war zwar gesalzen, blieb aber unter der Vorhersage der Heimatwerkstatt. Es ist mir lieber, dass uns das Thema hier in der „Zivilisation“ erwischt hat, als in Marokko oder sonstwo auf der Welt. Jetzt sollte das Damokles-Schwert „Schwachstelle Ladeluftkühler“ verschwunden sein.

Ein großes Lob an die Mitarbeiter von MAN Granada. Die haben mehr oder weniger alles stehen und liegen gelassen, haben uns terminlich eingeschoben und alles gemacht, damit wir schnellstmöglich wieder flott sind. Danke an Antonio, Juan Ramon und an das ganze Team von MAN Granada. Der Betrieb ist uneingeschränkt zu empfehlen!

Morgen geht’s dann nach Tarifa…

7 Kommentare zu “Tag 11 – Am Berg ging dem Frenchi die Puste aus

  1. Claudia Weinfurtner

    Heute hab ich mal richtig mitgefiebert… das Thema „Panne unterwegs“ ist uns hinlänglich bekannt… in 14 Jahren Wohnmobilist hat man da einiges zu berichten, jede Fahrt ist ein neues Abenteuer, ob man schnurstracks ankommt, oder Zwangspausen einlegen „darf“.
    Es freut mich für Euch, dass Eure Schutzengel scheinbar perfekte Arbeit geleistet haben… zur richtigen Zeit, am richtigen Ort die richtige Mannschaft zu haben, die einem hilft, ist Gold wert…
    viel Spaß weiterhin und ab jetzt Pannenfreies Geleit nach Marokko und zurück 😉👍

    Gefällt 1 Person

  2. Hi Claudia, das denken wir auch. Echt mit letzter Kraft hat unser Dicker es bis in den Hof von MAN geschafft. Und die waren dort mal wirklich richtig gut und auf Zack.
    Morgen Tarifa und ggf Übermorgen schon Tanger…

    Liken

  3. Hey ihr Lieben,
    ich komme erst heute dazu eure Reise zu verfolgen und schon muss ich die ersten Abenteuer lesen. Super dass ihr das Problem so schnell lösen konntet. Die Werkstatt muss man sich merken.
    Ich wünsche euch eine pannenfreie Weiterrreise und uns viele schöne Eindrücke von eurer Reise.

    Liken

  4. Hallo Gudi und Pit,
    Wir haben eure Reise schon ein bisschen begleitet.
    War bis jetzt schon ganz schön spannend.
    Wir freuen uns für euch, dass alles geklappt hat und ihr weiterfahren könnt.
    Wir wünschen euch jetzt eine gute und pannenfreie Fahrt nach Marokko.
    Liebe Grüße, auch von Willi😉

    Liken

  5. Hallo Klaus, danke für Eure Wünsche. Heute konnten wir Afrika schon sehen. Stehen auf einem Campingplatz bei Tarifa. Tickets für die Fähre sind schon gekauft. Ich muss nur noch mit Gudrun klären, ob wir die erste Fähre um 9:00 oder um 13:00 nehmen…Liebe Grüße an Renate und streichel den Willi 🙂

    Liken

  6. Hey Toni, danke für Deinen Kommentar. Einmal bin ich in den 10 Tageb „sogar“ schon zum Hyong üben gekommen… Wird aber mehr, sobald es wieder ein bisschen wärmer wird, versprochen. 🙂

    Liken

  7. Hey Ihr Beiden – hab mich heute nach einem Besuch am Flp von Wolfram auf Stand bringen lassen und mir dann Euren Blog angelesen.
    Also zur oben stehenden Panne, weiterhin pannenfrei Fahrt und schönes freudiges Erleben.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: